Wiederkehr in heimische Gefilde

Unser ehrgeiziges Ziel für heute ist es, die Fähre um 15:30 Uhr in Gedser zu erreichen und mit ihr nach Rostock überzusetzen. Dafür müssen wir allerdings gut 350 km von unserem Nachtlager bis zum Fähranleger in Gedser überwinden.

Gegen 8 Uhr stehen wir, nicht früher als sonst üblich, auf und frühstücken. Danach packen wir unsere Sachen und sind tatsächlich gegen 10 Uhr abfahrbereit. Pünktlich zur Abfahrt fängt es, wie auch schon die letzten beiden Tage, an zu regnen.

Den nun folgenden, mehrstündigen Ritt unterbrechen wir nur durch eine kurze Pause zum Tanken sowie um die Maut für die Örseund-Verbindung zu zahlen. Glücklicherweise klart das Wetter ab Dänemark deutlich auf. Schließlich erreichen wir, vollkommen erledigt, gegen 15 Uhr rechtzeitig den Fährhafen in Gedser.

Angekommen in Rostock teilen wir uns auf: Martin und Reini fahren zu Reinis Bruder (diesmal der in Vorpommern) während Micha zu seinen Eltern fährt, die in Zingst auf dem Campingplatz Urlaub machen.

Tageskilometer: 415 km (50 Kilometer mit der Fähre nicht miteinberechnet)
Kilometer seit Berlin: 5293 km

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Reisetagebuch veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s